Ablauf von Beerdigung und Trauerfeier

Nach der Beerdigungsfeier wird der Sarg von Sargträgern oder mit einem Fahrzeug zum Ort der Bestattung gebracht. Die nächsten Angehörigen gehen direkt dahinter. Sind größere Entfernungen zurückzulegen, treffen Sie sich an der Friedhofskapelle und gehen von dort zum Ort des Grabes. Die Grabstätte ist bereits ausgehoben und vorbereitet. Der Geistliche führt die Bestattungszeremonie durch, danach wird der Sarg in die Erde gelassen. Die Trauernden können Blumen oder Erde auf den Sarg streuen. Im Anschluss an die Bestattung können Ihnen die Trauergäste einzeln ihr Beileid aussprechen, sofern Sie dies wünschen.

Die Trauerfeier bildet den Abschluss der Bestattung

Der Bestattung folgt eine Trauerfeier im privaten Rahmen Sie kommen zu Kaffee und Kuchen oder einer anderen Mahlzeit mit Angehörigen, Freunden und Kollegen zum Erinnerungsaustausch zusammen. Das kann bei Ihnen zu Hause, im Haus des Verstorbenen,in einem Café oder Restaurant stattfinden. Eine gastronomische Einrichtung empfiehlt sich, wenn Sie weder Vorbereitungszeit noch Räumlichkeiten haben, die Trauergemeinde zu bewirten. Den Gastraum inklusive Verpflegung buchen Sie einige Tage vor der Beerdigung auch diese Arbeit nimmt Ihnen der Bestatter Ihres Vertrauens gern ab. Während Ihrer Trauerfeier haben Friedhofsmitarbeiter das Grab geschlossen. Wenn Sie möchten, gehen Sie nach der Trauerfeier noch einmal dorthin, um sich in aller Stille noch einmal von dem Verstorbenen zu verabschieden.

Anzeige